Monday, 17th June 2024
17 Juni 2024

Tesla schreibt ersten Gewinn seit zwei Jahren

Die Aktie ist nachbörslich im Höhenflug.

Der US-Elektroauto-Pionier Tesla schreibt erstmals seit zwei Jahren wieder schwarze Zahlen. Dank der anziehenden Produktion des Hoffnungsträgers Model 3 stieg das Nettoergebnis im dritten Quartal auf 311,5 Millionen Dollar, wie der Konzern am Mittwoch mitteilte.

Aus Sicht der Anleger hielt der schillernde Firmengründer Elon Musk (47) Wort: Im nachbörslichen Handel schoss die Aktie 14 Prozent nach oben.

▶ Bestellungen für das Model 3 will Tesla in Europa und China noch vor Ende des Jahres annehmen. Der Verkauf in Europa soll 2019 beginnen.

Anleger warten bereits seit mehreren Quartalen auf gute Nachrichten von Tesla. Im Vorjahresquartal stand noch ein Verlust von rund 619 Millionen Dollar in der Bilanz. Nicholas Hyett, Analyst bei Hargreaves Lansdown, sagte, die Produktionszahlen Anfang des Monats hätten bereits signalisiert, dass Tesla die Autos ausstoßen könnte: „Die Frage war, ob sie es gewinnbringend machen können.“ Jetzt zu sagen, dass Teslas Antwort überzeugend sei, sei noch eine Untertreibung.

  • Uber, Tesla, Twitter …

    Wohin die Öl-Milliarden der Saudis fließen

    Inmitten der Khashoggi-Affäre lockt Saudi-Arabien Investoren aus aller Welt an – umgekehrt investiert es selbst in namhafte Firmen.

Musk hatte erstmals im Mai für die zweite Jahreshälfte Gewinne versprochen, wenn die Produktion besser in Gang gekommen ist. Seither ging es allerdings bei Musk und Tesla hoch her:

▶ Zwischenzeitlich drohte dem Gründer nach irreführenden Twitter-Nachrichten sogar die Abberufung von der Firmenspitze. Letztlich einigte man sich mit der US-Börsenaufsicht SEC auf die Zahlung von je 20 Millionen Dollar durch Tesla und Musk.

▶ Außerdem muss Musk für drei Jahre das Amt des Chairman abgeben, das mit dem deutschen Aufsichtsratschef vergleichbar ist. Vorstandschef von Tesla konnte er bleiben.

  • Musk setzt auf „Teslaquila“

    Tesla-Gründer will jetzt Schnaps verkaufen

    Wer viel Geld hat, kann mal eine Schnapsidee umsetzen! Tesla-Gründer Elon Musk ist steinreich. Sein neuestes Projekt: „Teslaquila“.

  • Bransons Tipps Für Musk

    Mehr Schlaf, weniger Twitter

    Elon Musk hat sich in letzter Zeit einige Skandale geleistet. Milliardär Richard Branson hätte da ein paar Tipps für den Tesla-Chef.

Tesla versucht seit einiger Zeit verstärkt, mehr Augenmerk auf die Reduzierung der Kosten und die Erhöhung des Umsatzes zu legen. Im dritten Quartal lieferte das Unternehmen 55.840 Model-3-Fahrzeuge aus und nahm damit mehr als drei Milliarden Dollar ein. Das sind eine Milliarde Dollar mehr als im Vorquartal. Für Tesla ist zukunftsentscheidend, ob es dem Konzern dauerhaft gelingt, für einen Massenmarkt zu produzieren.

Der als sprunghaft geltende Musk hatte Tesla wiederholt unrealistische Ziele und Fristen gesetzt, die das Unternehmen dann nicht erreicht hat.

By:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert