Tuesday, 19th March 2019
19 März 2019

Paris: Polizei meldet heftige Explosion im Zentrum der Stadt

Heftige Explosion im Zentrum von Paris

Am Samstagmorgen stiegen Rauschschwaden aus der Häuserschlucht in der Rue de Trévise im 9. Arrondissement der französischen Hauptstadt. Mehrere Menschen wurden offenbar durch eine Gasexplosion verletzt.

Paris: Videoaufnahmen zeigen den Ausmaß der schweren Explosion in der Hauptstadt Frankreichs. (Quelle: Reuters)


Eine heftige Explosion hat am Morgen das Zentrum von Paris erschüttert. Die Ursache ist bisher unklar, es könnte laut Behördenangaben aber ein Gasleck gewesen sein.  

Foto-Serie mit 5 Bildern

In einer Bäckerei im Zentrum von Paris ist es am Morgen zu einer Explosion gekommen. Mehrere Menschen seien verletzt worden, sagte Frankreichs Innenminister Christophe Castaner dem Sender BFMTV. Eine genaue Zahl der Verletzten nannte er zunächst nicht. Die Bilanz sei aber „ernst“. BFMTV berichtete, unter den Verletzten seien auch mehrere Feuerwehrleute.

Gasleck als Ursache wahrscheinlich

Laut einer Polizeisprecherin ereignete sich die Explosion gegen 9.00 Uhr in einer Bäckerei in der Rue de Trévise, ein Feuer brach aus. Ursprünglich sei die Feuerwehr wegen des Austretens von Gas an den Ort der späteren Explosion gerufen worden. Rund 100 Polizisten und knapp 200 Feuerwehrleute waren laut Innenminister im Einsatz. Die Lage sei unter Kontrolle, hieß es am Vormittag. Die Explosion ereignete sich rund einen Kilometer Luftlinie entfernt von der Pariser Oper in der Rue de Trévise im 9. Arrondissement.

Fernsehbilder zeigten dichten Rauch, der aus dem Gebäude drang. Die Glasscheiben in der Umgebung seien durch die Wucht der Explosion geborsten, berichteten Medien. Journalisten vor Ort sagten im Fernsehen, die Szenerie sehe aus wie nach einem Bombenangriff. Das Gebiet wurde weiträumig abgesperrt.

  • Gasgeruch in Haus und Wohnung:

Ein Anwohner aus einem nahe gelegenen Haus sagte BFMTV: „Ich habe gespürt, wie mein Haus für eine oder zwei Sekunden in seinen Grundfesten schwankte. Ich habe mich gefragt, ob es ein Attentat gab, ich hatte ein bisschen Angst.“

By:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.