Saturday, 21st September 2019
21 September 2019

Familienvater stirbt auf Autobahn – als Notarzt um dessen Leben kämpft, halten diese Gaffer voll drauf

Dieser Einsatz, zu dem die Polizei gerufen wurde, ist unendlich tragisch – und abscheulich zugleich. Gaffer filmten einen sterbenden Familienvater auf der A44 in Richtung Kassel.

Unna – Eine Familie war auf der A44 in Richtung Kassel unterwegs, als dem Mann am Steuer plötzlich schlecht wurde und er das Bewußtsein verlor. Laut Pressemeldung konnte seine Ehefrau das Familienauto im letzten Moment noch auf den Seitenstreifen lenken. Sie verständigt die Polizei Unna, die wiederum die Rettungskette in Gang setzte. Wenig später traf der Notarzt ein und die Rettungssanitäter kämpften um das Leben des Mannes.

Unna bei Dortmund: Gaffer filmen sterbenden Familienvater auf Autobahn Richtung Kassel

Was dann passierte, schockt selbst die Polizei. Auf der Gegenfahrbahn sollen mehrere Gaffer die Geschwindigkeit ihrer Fahrzeuge reduziert haben, „um besser den Kampf des Notarztes um das Leben des Familienvaters filmen zu können“, so die Mitteilung der Polizei Dortmund.

Die Polizei machte Fotos der Gaffer und kündigte die Einleitung eines Strafverfahrens beziehungsweise einer Ordnungswidrigkeit gegen insgesamt sechs Verdächtige an.

Familienvater stirbt auf Autobahn bei Unna: Polizei Dortmund ist von Gaffern entsetzt

Die Polizei zeigte sich angesichts der Ereignisse nicht nur entsetzt, „das man sich so an dem Leid anderer ergötzen möchte“, sondern wies auch darauf hin, dass die Gaffer durch ihr Verhalten andere Verkehrsteilnemer in Lebensgefahr gebracht hätten.

„Wer sein Fahrzeug auf dem linken Fahrstreifen einer Autobahn so weit herunterbremst, dass man möglichst gut das Leid von Anderen filmen kann, handelt bewusst genauso“, teilte die Polizei mit. 

Der Kampf der Retter um das Leben des Mannes war unterdessen vergebens – der Familienvater starb.

Immer wieder filmen Schaulustige Unfälle und behindern die Einsatzkräfte. In Bremen wurden Einsatzkräfte kürzlich bei der Rettung eines psychisch Kranken, der sich auf in Bremen angezündet hat, aggressiv behindert und angepöbelt. 

Bei einem Unfall auf der A24 bei Wittstock mussten die Einsatzkräfte aufgrund einer fehlenden Rettungsgasse kilometerweit zu den Unfallopfern laufen.

Video: Gefährlicher Trend "Handy-Gaffer"

Erschreckend auch diese Zahl: Gewalt gegen Einsatzkräfte nimmt zu – Anstieg um 22 Prozent in vier Jahren

Ebenfalls schrecklich:  Ein VW Passat flog bei Stade aus einer Kurve und schleuderte einen Deich hinunter. Drei junge Menschen werden teils schwer verletzt – ein vierter stirbt im Krankenhaus.

va

By:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.