Wednesday, 21st November 2018
21 November 2018

Berlin: Innensenator verbietet rechte Demo am 9. November

Andreas Geisel: Der Innensenator hat sich gegen eine Demonstration ausgesprochen. (Quelle: Jörg Carstensen/dpa)

Rechtsextreme wollten in einem „Trauermarsch“ durch Berlin ziehen –  am 9. November, zum 80. Jahrestag der Reichspogromnacht. Nun untersagte Berlin die Kundgebung.

Berlins Innensenator Andreas Geisel (SPD) hat eine am 80. Jahrestag der Pogromnacht geplante rechte Demonstration verboten. Der Aufzug „würde in eklatanter Weise den Sinn und moralisch-ethischen Stellenwert dieses Gedenktages negieren“, heißt es in einem veröffentlichten Schreiben der Versammlungsbehörde an die Veranstalter.
 

Das Verbot erstrecke sich auch auf alle Ersatzveranstaltungen. Rechtsextreme und rechtspopulistische Gruppen hatten für diesen Freitag (9. November) zu einem „Trauermarsch für die Toten von Politik“ aufgerufen.

By:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.